TTC Schenkon

NLB: Sieg im Heimderby

Veröffentlicht von () am 26.11.2009
News TTCS >>

Einen wichtigen Sieg verbuchte Schenkon am vergangen Samstag im Heim-Derby. Vor einer stimmungsreichen Zuschauerkulisse gewann Schenkon gegen Rapid Luzern dank einer ausgeglichenen Teamleistung 7:3.


Jaakko Mikkonen, B15 bekam aus taktischen Überlegungen anstelle von Patrick Waltenberger, B14 die Chance sich vor Abreise dem Schenkoner Publikum zu präsentieren. Er nutzte diese glänzend und unterhielt die Zuschauer bestens. Alle seine Spiele gingen über die volle Distanz von fünf Sätzen, sowohl gegen Langkammerer, B15 und Delpechitra, B15 behielt er routiniert die Oberhand im Entscheidungssatz. Als einziger vermochte er auch den Spitzenspieler und ehemaligen Bosnischen Nationalspieler Alicic, A18 in Bedrängnis zu bringen. Auch Elias Hafer, A16 und Roland Hodel, A16, der nach seiner Wadenverletzung wieder fit war, konnten nicht gegen Alicic reüssieren. Beide gestalteten Ihre Spiele gegen Langkammerer und Delpechitra,, den jungen wilden von Rapid Luzern ebenfalls siegreich. Auf den Doppelpunkt der beiden war auch dieses mal verlass. Die eingespielte links-rechts-Kombination hat gute Aussichten auf die Beste Doppelbilanz der Liga.

 
Ausgeglichene Gruppe
 
Etwas Luft zum Tabellenende hat dieser Sieg gebracht. Eine weitere Sieg im letzten Spiel der Vorrunde (12.12.2009) gegen das zurzeit vorletzte Team Young Stars Zürich würde einen grossen Schritt zum Ligaerhalt bedeuten und sogar nach vorne alle Optionen offen lassen. Auf Einsätze von Mikkonen kann das Team leider nicht weiter zählen, bis Ende Saison weilt er wieder in Argentinien. Wer weiss ob er für das Aufstiegsspiel in die NLA, dann doch noch einmal zum Einsatz kommt. Mit einem Punkt Rückstand auf die Tabellenspitze, werden nach sechs Runden neue Pläne geschmiedet.
 
Rangliste (je 6 Spiele): 1. Liebrüti 14 (35:25). 2. Bremgarten AG 14 (33:27). 3. Riva San Vitale 14 (33:27). 4. Neuhausen II 14 (32:28). 5. Schenkon 13. 6. Wädenswil 10. 7. Young Stars Zürich II 9. 8. Rapid Luzern II 8.

Zuletzt geändert am: 26.11.2009 um 08:51:41

Zurück zur Übersicht
Drucken