TTC Schenkon

NLB: Schenkon spielt Remis gegen Neuhausen

Veröffentlicht von Hodel Roland (roland) am 08.11.2009
News TTCS >>

Schenkon behauptet sich durch eine Punkteteilung in Neuhausen im Mittelfeld


An diesem Sonntag musste das Schenkoner NLB-Team auswärts gegen Neuhausen antreten. Ziel war es, den Platz im Mittelfeld zu festigen und den Abstand zum Abstiegsrang zu vergrössern.

Schenkon spielte mit der Stammformation Elias Hafner, Patrick Waltenberger und Roland Hodel. Zum erstenmal diese Saison war auch Jaakko Mikkonen als Reservist dabei. Mikkonen, ein alter Schenkoner, weilt momentan in der Schweiz, lebt aber sonst in Argentienien.
Von Anfang an wollten die Schenkoner den Tarif den Neuhausern bekannt geben. Elias Hafner startete gut und konnte sein Spiel gegen Grädel ungefährdet 3:1 nach Hause bringen. Roland Hodel musste sich dem Neuhausener Trainer Rehorek leider 3:1 geschlagen geben, wobei er sich noch eine Verletzung an der Wade einfing. Patrick Waltenberger gewann gegen Voigt klar 3:0 und zeigte, dass er sein kleines Zwischentief von den letzten Spielen überwunden hat.
In der zweiten Einzelrunde gewannen Patrick Waltenberger und Roland Hodel ihre Spiele, während Elias Hafner gegen Rehorek im 5.Satz knapp den Kürzenen zog. Somit stand es vor dem Doppel 4:2 für Schenkon.
Im Doppel musste Hodel durch seine Verletzung passen, aber zum Glück hatten wir mit Jaakko Mikkonen noch einen routinierten Doppelspieler auf der Bank. Hafner und Mikkonen spielten zusammen eine starke Partie, leider reichte es nicht ganz zum Sieg und sie mussten sich im 5.Satz nach einer Führung doch noch geschlagen geben. Spielstand 4:3.
In der letzten Einzelrunde konnte dann nur noch Hafner sein Spiel gewinnen, was zum Enstand von 5:5 führte.
Schenkon konnte durch diese zwei Punkte den Platz im Mittelfeld behaupten. Am nächsten Sonntag spielt Schenkon wiederum auswärts, diesmal gegen das Schlusslicht aus Wädenswil.

Zuletzt geändert am: 08.11.2009 um 19:31:31

Zurück zur Übersicht
Drucken