TTC Schenkon

Meisterbericht 3. Liga

Veröffentlicht von Jost Beat (beatjost) am 31.05.2013
News TTCS >>

Meisterschaftsgewinn für Schenkon 3


Nach dem die dritte Mannschaft des TTC Schenkon bereits den Aufstieg in die 2. Liga geschafft hatte, wollten die Spieler nun auch noch den 3. Liga Meistertitel erringen. Nur mit dem Aufstieg konnte sich niemand zufrieden geben.

In den Entscheidungsspielen empfingen die Schenkoner im Halbfinal Hünenberg 3. Aufgrund der Verletzung von Stefi nahmen Domi, Beat und Thömu diese Aufgabe in Angriff. Der Gast trat mit Fredy Zurfluh C10, Peter Küng D4 und Andreas Köpfli D3 an. Schenkon wurde seiner Favoritenrolle in dieser Partie vollends gerecht und besiegte Hünenberg gleich mit 9:1. Einzig Beat musste sich Fredy geschlagen geben, alle anderen Partien konnten siegreich gestaltet werden, teilweise überraschend deutlich. So zog man in das Finale ein.

Im Grande Finale und entscheidenden Spiel traf Schenkon 3 auf Zug 2. Die Chancen standen 50:50 vor dem Spiel, denn Zug 2 schickte eine ausgeglichene und starke Mannschaft mit Bruno Koch, René Trochsler und Hans-Günter Welsch alle C7 an den Start. Schenkon trat wie im Halbfinal mit Domi, Beat und Thömu an. Die erste Runde lief komplett für Schenkon. Alle 3 Spiele wurden mit starken Leistungen in höchstens 4 Sätzen gewonnen. Herauszustreichen hier der souveräne 3-Satz-Sieg von Beat gegen Bruno Koch, der so nicht zu erwarten war.

In Runde 2 hatte Schenkon härteres Brot zu kauen. Domi gewann souverän 3:0 gegen Welsch, aber sowohl Thömu gegen Koch und Beat gegen Welsch mussten relativ klare Niederlagen einstecken. Somit führte Schenkon vor dem Doppel mit 4:2. Dem Doppel kam entscheidende Bedeutung zu, das wusste man eigentlich schon vor dem Spiel. Vor allem Domi zeigte auch im Doppel eine herausragende Leistung, so konnte er zusammen mit Thömu dieses Spiel mit 3:0 gegen Koch/Welsch gewinnen. Somit fehlte vor der letzten Runde nur noch ein Sieg zur definitiven Sicherung des Meistertitels. Den entscheidenden Punkt sicherte dann, wie könnte es anders sein, der Teamleader Domi, wiederum ohne Satzverlust. Thömu lief es nicht mehr so gut, er schaffte es gegen Welsch nicht, an die Leistung im ersten Spiel anzuknüpfen, was eine 1:3 Niederlage zur Folge hatte. Schliesslich musste sich Beat im knappsten Spiel des Tages Trochsler im fünften Satz geschlagen geben. Somit gewann Schenkon 3 dieses Finale mit 6:4 gegen Zug 2. Dank Domis makelloser Bilanz reichten der je eine Sieg von Beat und Thömu zum Meistertitel.

 

GESCHAFFT!!! SCHENKON 3 IST 3. LIGAMEISTER!!! Völlig verdient und dank guten Mannschaftsleistungen mit bestechenden Nummern 1 und 2 krönte sich Schenkon 3 zur besten 3. Liga Mannschaft der Saison 2012/2013. Herzliche Gratulation den Meisterjungs und danke allen Fans für die Unterstützung:-)

 

Thömu, Käpten Schenkon 3

 

 

Zuletzt geändert am: 13.06.2013 um 10:40:24

Zurück zur Übersicht
Drucken