TTC Schenkon

3. Liga: Rapid-Luzern 8 - Schenkon 5

Veröffentlicht von () am 11.12.2009
News TTCS >>

Schenkon 5 spielt auswärts gegen Rapid - Luzern 8 ein enttäuschendes 5:5 Unentschieden


Gestern Donnerstag spielte Schenkon 5 in der 3. Liga bereits das erste Rückrundenspiel auswärts gegen Rapid - Luzern 8.

Rapid - Luzern spielte mit Wüest Markus C6, Lackner Adrian C6,Bokel David C6 und im Doppel wurde Müller Christian C6 eingesetzt.

Schenkon spielte in der Formation Stadelmann Fabian D2, Hälg Severin C8 und Räz Urs B14.

In Runde eins spielten Wüesr gegen Stadelmann, hier stand der Akteur aus Schenkon etwas auf verlorenem Posten und verlor sein Spiel klar in 3 Sätzen. Lackner spielte gegen Räz welcher kaum Einspielzeit hatte und so den ersten Satz promt abgab und als einspielzeit verwendete. Die drei darauf folgenden Sätze verliefen dann doch eher einseitig zu Gunsten von Räz welcher dieses Spiel gewann.

Bokel gegen Hälg hiess das dritte Spiel derersten Runde und da tat sich Hälg sehr schwer lag er doch mit 0:2 Sätzen hinten bevor er das Spiel dann doch noch ganz knapp im Entscheidungssatz für sich entscheiden konnte.

Somit ging es mit einem 2:1 Vorsprung in Runde zwei und da waren die Paarungen Lackner gegen Stadelmann, dieses Spiel lief in den ersten zwei Sätzen an Fabian vorbei, bevor er dann im dritten Satz knapp mit 9:11 unterlag. Wüest gegen Hälg hiess die zweite Paarung der Runde und da zeichnete sich bald einmal ab, dass Severin sich mitlerweilen in der 3. Liga schwer tut, lag er doch bald mit 0:2 Sätzen im Rückstand. Es gelang ihm dann noch einen Satz zu gewinnen bevor er dann das Spiel im vierten Satz enttäuschend und für den Schreibenden unerwartet abgeben musste. Somit führte der Gastgeber vor dem Spiel Bokel gegen Räz mit 3:2. Das sollte sich bald wieder ändern, denn Urs gewann sein Spiel erwartungsgemäss klar mit 3:0 Sätzen und glich zum 3:3 Gesamtspielstand aus.

Nun war das Doppel ein sehr wichtiger Punkt um Sieg, Unentschieden oder Niederlage! Müller / Lackner spielten gegen Hälg / Räz und da war der erste Satz mit 11:2 aus Sicht der Schenkoner vorbei, bevor die Gäste aus Luzern erwachten und den zweiten Satz knapp mit 12:10 gewannen. Dann gings wieder rasch und die Akteure aus Schenkon gewannen den dritten Satz klar mit 11:4, dies um dann wieder mit 11:8 zu verlieren. Somit musste der Entscheidungssatz dieses wichtige Spiel entscheiden und in diesem Satz packte Räz seine ganz Routine aus um schlussendlich in der entscheidenden Phase klar überlegen zu sein und mit 11:5 zu gewinnen. Immer noch alles drin, Schenkon benötigte noch zwei Siege aus drei Spielen um den Sieg zu sichern. 

Lackner gegen Hälg hiess die erste Partie der letzten Einzelrunde und hier musste ein Punkt für Schenkon kommen. Doch auch in diesem Spiel enttäuschte Severin,  konnte er doch ausser dem ersten Satz keine Loorbeeren mehr ernten und so ging auch dieses Spiel an die Gäste, schade! Also ruhten die Hoffnungen auf einem Exploit von Fabian welcher zwar gegen Bokel gut spielte und einen Satzgewinn erzielen konnte. Trotzdem musste sich Fabian nach gutem Spiel dem Gegner beugen und es hiess 5:4 für die Gastgeber aus Luzern. Wüest gegen Räz hiess die letzte Einzelpartie des Abends und diese entschied Urs klar zu seinen Gunsten, was gleichzeiteig die Punkteteilung bedeutete.  

Fazit des Abends: Enttäuschende Leistung von Severin und die Erkenntnis das es ohne Training in der 3. Liga nicht mehr reicht. Fabian spielte gut und auch bei ihm ist eine kleine Leistungssteigerung festzustellen. Urs spielt seine Spiele erwartungsgemäss souverän durch und wird nach wie vor benötigt um nicht in den Abstiegsstrudel zu kommen.

          

      

Zuletzt geändert am: 14.12.2009 um 18:02:11

Zurück zur Übersicht
Drucken